Auf Deutscher Bahn in Kleinasien: Eine Herbstfahrt by Friedrich Dernburg

By Friedrich Dernburg

Show description

Read Online or Download Auf Deutscher Bahn in Kleinasien: Eine Herbstfahrt PDF

Similar german_13 books

Über Zusammenhänge zwischen dem Nierenindex und dem histologischen Bau der Haut bei Amphibien

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Auf Deutscher Bahn in Kleinasien: Eine Herbstfahrt

Example text

D)on in ber maf)e eine{~ fjtanfen 3U fein, tuat igm ein @enufi. ~abiani fügtt bas fjtembemegiftet tlon S{lnif feit ben fünfunb• breif3ig Sagten, bafi ff)n ba{l ®d)icffal f)ierl)er berfd)lagen f)at, mittels ber IDifitenfarten bet ~efud)er, bie er fummelt. ll'arten tuaten bie tlier• unb bie fünf• unbbteif3igfte. Sn unferem lfteifejaf)rf)unbert! bJlicäa! ®eit 35 Sagren! ~ber ba{l tuh:b tuol)l je~t burd) bie neue @ifenbaf)n anber{l tuerben. V. :aumg:. ßfifdjef)it, 23. ®eptember. >od)ebene au~, einanber3iel)en.

Glücf1id) biefei3 m3egei3 ge• i\Ogen, e~e er in bem ft)rifc(Jen m3infel 0u :tobe fam, um 3U ewigem ®ebäd)tnifl in ben stt)ffl)öufer ein0ugel)en. )limm l)ier ergangen. )ttJeren ~ferbe unb bie ffiüfiungen unter biefer (5onne! )ti3, luenn ei3 au13fal) ttJie f)ente. Unb biefer S)urft! Peer ~nrd) ein @ebirge müft unb leer. ~ajelbft er~ob fiel) grof3e ffiot~. J abget~an. md) ltlie mand)et $unfd) tft bamal~ IJOn ~iet nad) ~eimifd)en ~ietftügen geflogen! Sfifd)el)it uoUenbet fein. SDonn ift aud) biefe ~teua• faf)tetpoefie abgetl)an unb bet ~ifenbal)met;enbe auf ben ~tanbpuuft bee ~pcijeltlaggone tebu3itt.

Rid)ter in SsnH! :Dernburg. 2. ~lufl. 4 - 50 - m3et ~icäa ol)ne jebc ~äl)tlid)feit befud)en tuiU, bem tatl)e id), in bet \motgenftüf)e I>On \mebjefe auf3ubted)en, bann fann et fiel) fogat eine{! ßanbauet{l bebienen unb bequem fal)ren. paufe aufnegmen tuirb. SC9 gabe ign leibet 3U fl:lät fennen gelemt; bann aber f)at er mid) nid)t mef)t tlerlaffen; et ftanb obet faf3 mit immer gegenübet unb fag mid) mit feinen flugen alten ~ugen an. m3h: gatten un{l nicgt tliel 3u fagen. ®d)on in ber maf)e eine{~ fjtanfen 3U fein, tuat igm ein @enufi.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 46 votes